Petition an DFB/DFL/DFL-Stiftung

Auf change.org habe ich eine Petition für einen “verbindlichen Klima- und Umweltschutz im Profifußball” an den DFB, die DFL und die DFL-Stiftung veröffentlicht.

http://chng.it/MCS2N5kk

Wenn Sie bei change.org nicht unterschreiben möchten, aber die Petition an sich ganz gut und notwendig finden, dann können Sie auch hier unterschreiben.

Verbindlicher Klima- und Umweltschutz im Profifußball

Bildnachweis: die ungebrochene Anziehungskraft der Natur, Wörthersee Stadion Klagenfurt

Klimaschutz ist Teamsport, alle müssen ran und ihr Bestes geben.

In Vor-Coronazeiten führten Spieltage der Bundesliga, des DFB-Pokals und der Nationalmannschaft zu erheblichen Belastungen für Klima und Umwelt [1].

Tonnenweise Müll und Abfall, der Konsum in den Stadien, die An- & Abreise der Fans führten jeden Spieltag zu einem gigantischen CO2-Fußabdruck von über 7.500 Tonnen CO2. Noch sind aufgrund der Pandemie keine Zuschauer zugelassen. Durch einen möglichen Impfstoff besteht die Aussicht, dass die Stadien mittelfristig wieder gut gefühlt sein werden. Ein ligaweites verbindliches Konzept zum Klima- und Umweltschutz fehlt und wird auch in der DFL nicht diskutiert. Auch für Länderspiele der Nationalmannschaft fehlt ein schlüssiges ganzheitliches Konzept.

Die Antwort auf meinen Appell für einen “verbindlichen Klima- und Umweltschutz im Profifußball” blieb entweder aus (DFL), ging am Thema vorbei (DFL Stiftung) oder stellte sich rückblickend lediglich als reine Absichtserklärungen (DFB) heraus [2].

Deshalb fordere ich die DFL, DFL-Stiftung und den DFB dringend auf, endlich einen verbindlichen & weitreichenden Klima- und Umweltschutz im Profifußball zu etablieren.

Damit sich der Profi-Fußball dem Klimawandel entgegenstellt und seiner gesellschaftliche Verantwortung gerecht werden kann, müssen unter anderem folgende Forderungen umgesetzt werden:

  1. Der DFB, die DFL und ihre Vereine der 1. und 2. Bundesliga verpflichten sich dem 1,5 Grad-Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens:
    – sie erstellen CO2-Bilanzen und arbeiten aktiv an wissenschaftsbasierten CO2-Reduktionspfaden im Rahmen der Science Based Targets Initiative
    – sie kompensieren zeitnah alle nicht vermeidbaren Emissionen (Scope 1, Scope 2 und Scope 3 Emissionen)
  2. Die DFL und die Vereine der 1. und 2. Bundesliga unterzeichnen das UN Sports for Climate Action Frameworks [3].
  3. Die DFL bündelt alle Aktivitäten in einem ganzheitlichen Umwelt-Konzept und verankert strikte & ligaweit verbindliche Vorgaben zum Klima- und Umweltschutz in den Lizenzbestimmungen.
  4. Die Finanzierung der Umwelt- und Klimaschutzprojekte erfolgt über einen Teil der Fernsehgelder zweckgebunden und unabhängig vom Tabellenstand der Vereine. Abstiege dürfen nicht dazu führen, dass erreichte Standards zurückgefahren werden.
  5. Die Auflagen enthalten ligaweite Mindeststandards zur Schonung von Ressourcen (Mehrwegbechersystem, …), Verringerung der Emissionen (optional buchbares ÖPNV-Kombiticket, …) und CO2-Kompensation (Aufforstung über den Ticketverkauf => freiwilliges Klimaticket) enthalten.
  6. Die DFL und alle notwendigen Dienstleister erarbeiten zusammen mit Vertretern der Fanbasis an Konzepte zur klima- und fanfreundlichen Mobilität an Spieltagen.
  7. Die DFL-Stiftung ändert ihre Satzung, damit Leuchtturm-Projekte in den Bundesliga-Vereinen auch im Bereich des Klima- und Umweltschutzes durchgeführt werden können.
  8. Bei Heimspielen der DFB-Nationalmannschaft und allen Spielen der EURO 2024 erfolgt obligatorisch eine CO2-Kompensation durch Aufforstung über die Eintrittskarte (#JedesTicket2Bäume [4]) bei gleichbleibenden Ticketpreisen.
  9. Die DFL und der DFB legen fest, dass eine Sponsoren-Partnerschaft mit dem DFB oder der DFL erst nach Beitritt der Science Based Tragets Initiative möglich wird.
  10. Die Konzepte zum Klima- und Umweltschutz und deren Umsetzung werden fortlaufend von einer unabhängigen Stelle geprüft und bewertet. Der DFB und die DFL setzen die Verbesserungsvorschläge in Absprache mit den Vertretern der Fanbasis um.

*Update*
Die DFL hat Anfang Februar das Abschlußpapier zur “Taskforce Zukunft Profifußball” vorgestellt. Zwar wurde im Rahmen der ökologischen Nachhaltigkeit das Fernziel CO2-Neutralität formuliert – für die aktuelle ökologische Realität enthält das schwammig formulierte Papier aber zu viel “sollte”, “kann” und “könnte”.

Es fehlen ein Bekenntnis zum 1,5-Grad-Ziel, ein konkreter Maßnahmenkatalog zur Reduktion & Kompensation von Emissionen und vor allem ein verbindlicher Plan zur Finanzierung und zeitnahen Umsetzung von Maßnahmen [6].

Ziel dieser Petition ist es den, von der “Taskforce Zukunft Profifußball” [5] angestoßenen, Reform-Prozess kritisch zu begleiten, damit der Klima- und Umweltschutz nicht zu kurz kommt. Das DFL-Präsidium muss dazu zu bewegt werden, einen entsprechenden Antrag in einer DFL-Mitgliederversammlung – in der alle 36 Clubs vertreten sind – zu stellen, damit sich die Vereine auf höchster Ebene mit den Inhalten der Petition auseinandersetzen und darüber entscheiden.

Es ist ein wichtiger Zeitpunkt öffentlichen Druck zu erzeugen – daher ist Eure Stimme sehr wichtig.

Herzlichen Dank im Voraus für Eure Unterstützung.

Euer Michael Vogel

zu meiner Person: Ich bin Vater von zwei Söhnen und Jugendtrainer in einem kleinen Fußballverein in Frankfurt am Main. 

[1] Endspiel ums Klima – Klimasünder Fußballfan https://www.deutschlandfunk.de/serie-endspiel-ums-klima-1-klimasuender-fussballfan.1346.de.html?dram:article_id=437166

[2] Appell an den DFB, die DFL und die DFL-Stiftung https://jedesticket.de/appell-an-dfb-dfl-dfl-stiftung/

[3] UN Sports for Climate Action Frameworks https://unfccc.int/climate-action/sectoral-engagement/sports-for-climate-action

[4] #JedesTicket2Bäume https://jedesticket.de/

[5] Die Taskforce Zukunft Profifußball ist ein von der DFL initiiertes Gremium mit mittlerweile 36 Experten, die wie eine Enquete-Kommission fungiert, um Verbesserungsvorschläge für Reformen zu erarbeiten. Ein Teilbereich ist die gesellschaftliche Verantwortung/Verankerung, darunter fällt auch die ökologische Nachhaltigkeit.
Taskforce Zukunft Profifußball – Besetzung
Taskforce Zukunft Profifußball – Themenfelder

[6] Abschlußpapier der Taskforce https://www.dfl.de/de/aktuelles/ergebnisbericht-taskforce-zukunft-profifussball/

Verbindlicher Klima- und Umweltschutz im Profifußball

%ihre Unterschrift%

You can add formatting using markdown syntax - read more

19 Unterschriften

Freunden mitteilen:

   

19 Herr Nourredine L. Mrz 01, 2021
18 Frau Gesa v. Feb 16, 2021
17 Herr Roland S. Feb 14, 2021
16 Herr Ulrich K. Feb 09, 2021
15 Herr Jörn H. Feb 08, 2021
14 Herr Ahmet . Feb 01, 2021
13 Dr. Elger M. Jan 27, 2021
12 Herr Tim K. Jan 26, 2021
11 Herr Jan K. Jan 25, 2021
10 Frau Kristina L. Dez 08, 2020
9 Frau Kathrin K. Dez 08, 2020
8 Frau Samira B. Dez 07, 2020
7 Herr Tobias R. Nov 29, 2020
6 Herr Gerhard W. Nov 28, 2020
5 Herr Gernot S. Nov 21, 2020
4 Frau Daniela K. Nov 19, 2020
3 Herr Benjamin F. Nov 17, 2020
2 Herr Leandro V. Nov 15, 2020
1 Herr Daniele V. Nov 15, 2020